Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken. Galileo Galilei 1564 - 1642

Meine Einstellung zum Lernen

Nicht rumtüdeln!

Problem herausfinden,  Ziele formulieren, Pläne machen und dann:

üben, üben, üben!


Ganzheitlich

 

  • Ich arbeite mit vielfältigen, aktuellen Therapieansätzen über die klassische Logopädie hinaus. Für mich hört die Logopädie nirgendwo auf, ich überwinde gerne Begrenzungen.
  • Da ich eine Kassenzulassung habe, bin verpflichtet, 3 Fortbildungen pro Jahr zu absolvieren. Somit ist mein Wissenstand stets auf einem aktuellen Stand.
  • Techniken und Methoden aus der Körpertherapie, Physiotherapie,  Feldenkrais, sensorische Integration, Achtsamkeitstraining, sowie aus dem logopädischen Bereich N.A.P, Funktionale Stimm- und Schlucktherapie, Funktionelle Mund- Und Kiefertherapie, neurolinguistische Sprachtherapie und noch mehr, setze ich ein (siehe dazu meine Fortbildungen unter "Meine Vita".

 

Selbstfürsorge und Achtsamkeit

Selbstfürsorge für sich zu erlernen, um geistig und körperlich gesund  zu bleiben, ist auch ein persönliches Ziel von mir. Ich möchte meine Patient:innen und Kund:innen einladen, eigene Grenzen zu erkennen, den Alltag achtsam zu leben, das freie Atmen nie zu vergessen und gewaltfrei zu kommunizieren.  

Spezialisierung

 

Das, worin wir gut sind, gibt uns Energie. Wenn ein "Flow" entstehen kann im Arbeiten, schwindet jegliche Anstrengung. Daher habe ich mich spezialisiert und biete an, was mir Energie gibt, damit ich Ihnen davon reichlich zur Verfügung stellen kann. 

Einen gemeinsamen "Flow" im Tun erreichen, ist auch das Ziel jeder Therapie und jeden Trainings.