Meine Vita

Ausbildung und Studium

 

1988-91

Musikstudium bis zum Vordiplom, Hochschule für Musik in Karlsruhe, Studienfach: Diplom-Musikerziehung Posaune/ Klavier

 

1991-94

Ausbildung zur staatlich geprüften Logopädin an der staatlichen Logopädenlehranstalt Göttingen

 

Berufliche Tätigkeiten

1995-97        

Asklepiosklinik Schildautal in Seesen/Harz, Neurologische Akut- und Rehabilitationsklinik, angestellte Logopädin 1996 Leitung der Abteilung Logopädie

 

1997-2000   

Universitätsklinikum Göttingen, Phoniatrie- und Pädaudiologie, angestellte Logopädin, Arbeitsbereiche Neurologie, Hals- Nasen-Ohrenmedizin, Stimmrehabilitation.

1999 Lehrlogopädin Logopädenlehranstalt Göttingen, Fach: Dysphagie

 

2000-2001 

Lehrlogopädin in der Berufsfachschule München (GFEB) , Unterrichtsfächer: Dysphagie, Sprechapraxie, Dysarthrie. Supervision: Dysphonie

 

2001           

Dozentinnentätigkeit: Fortbildung zur Funktionalen Stimmtherapie und -rehabilitation, mit Prof. E. Kruse, Göttingen

 

2001-2002  

Hauner`sche Kinderklinik München, angestellte Logopädin, Arbeitsbereich: Neuropädiatrie, Frühförderung

 

2000-2001   

Dozentinnentätigkeit: Fortbildung zur Funktionalen Stimmtherapie, München

 

2003-2005   

Logopädische Praxis in Adendorf, Schwerpunkte: Dysphonien, alle neurologische Störungsbilder, Myofunktionelle Störungen, Kindersprache

 

2005-2009   

Zentrum für Gesundheit, Pflege und Therapie im Gut Wienebüttel, Lüneburg, angestellte Logopädin, Arbeitsbereich: Therapie bei Patient*innen im Wachkoma, Trachealkanülenmanagement, Schlucktherapie. 2008-2009 Leitung der logopädischen Abteilung

 

2009-2020 

Freie Mitarbeit und Anstellungen in logopädischen Praxen in Lüneburg und Adendorf

 

2016-2020   

Johanniterkrankenhaus Geesthacht, konsiliarische Tätigkeit, Arbeitsbereich: Neurologie, Hals- Nasen-Ohrenmedizin, Schwerpunkt: Diagnostik von Dysphagien, Assistenzen bei FEES Untersuchungen

 

seit 2020      In eigener Praxis in Lüneburg

Meine Fortbildungen

Dysphagie     

  • Grundkurs Logopädie in der neurologischen Frührehabilitation, Therapiezentrum Burgau
  • Grundkurs F.O.T.T. (Bobath) mit Kay Coombes, Therapiezentrum Burgau
  • Instrumentelle Untersuchungen bei Dysphagie (FEES) mit Susan Langmore
  • Meisterkurs: Swallowing and Dysphagia mit J.A.Logeman, Utrecht/ Niederlande
  • Grundkurs: Neuropädiatrische Frührehabilitation, München
  • Neuromotorische Entwicklungstherapie, Gasthörerin im Grundkurs bei Castillo Morales, München
  • Zertifizierung zur Manuellen Schlucktherapeutin (Kurse I-III), N.A.P. Akademie Berlin
  • Orofaziale Stimulation und Hilfen zum Essen und Trinken für Kinder mit schweren Behinderungen mit B. Platzdasch, Friedehorst Bremen

 

Aphasie

  • Multimodale Wortverarbeitung mit Anneliese Kotten, Bad Wildungen
  • Sprachverarbeitungsmodelle in der Aphasiologie mit G.Blanken
  • Ganzheitliche Aphasietherapie mit Jürgen Steiner, Kassel
  • Linguistisch-pragmatische Aphasiediagnostik mit R. Bongartz, Mainz
  • Aktuelle Therapieansätze mit Dr. A. Meyer, Soltau

 

Kindersprache

  • Diagnostik und Therapie bei Lese-Rechtschreibschwäche mit K.Wucher, Hannover
  • Störungen des Schriftspracherwerbs mit Ilse Wagner, Bremen
  • Dysgrammatismus bei Kindern mit K. Riederer, Hamburg

 

Kiefertherapie

  • N.A.P. Ansatz bei Kieferstörungen, Kiefertherapie von Kopf bis Fuß mit Dr. Eyk Schiller, Berlin
  • Grundkurs CranioMandibular Concept nach Groot Landeweer mit M.Melder, Lübeck
  • Feldenkrais-Methode Schwerpunkt Kiefer-Zunge mit S.Spalier, Bremen

 

Demenz

  • Managment von Sprach- und Schluckstörungen bei  Demenz mit Dr. M-D. Heidler, Hannover

 

Interdisziplinäre Fortbildungen

  • Bobath-Konzept, Grundkurs Normale Bewegung, in Seesen
  • N.A.P. (Neuroorthopädische aktivitätsabhängiger Plastizitäts Ansatz) Modul I (untere Extremitäten), Modul II (obere Extremitäten)
  • Feldenkrais Methode, Jahresgruppe "Bewusstheit durch Bewegung" mit H. Förster-Uhl in Lüneburg
  • Spezielle Atemtherapie für Hirnverletzte mit C.Camerer, Berlin
  • Neurodynamik mit Thomas Horre, Hamburg

 

Berufliche Zusatzqualifikation

  • Klinische Intervision und therapeutische Gesprächsführung (KLIG), Jahresweiterbildung bei Prof. Decker-Voigt, Hamburg